Candy Bar

Bitte ganz nach unten scrollen!

22 Januar 2012

Einiges an Überlegung...

...hat es mich gekostet, als ich fälschlicherweise solche Schablonen in einem Flohmarkt erworben habe. Gefreut habe ich mich, weil ich dachte dass es Prägefolder sind....nun, wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil! Da hatte ich jetzt die Teile in der Hand
und wusste nichts mit anzufangen!
Zum Geburtstag habe ich ja eine tolle BigShot von Sizzix bekommen. Heute habe ich mir etwas Zeit genommen und mal getestet. Siehe da - ich konnte mit der Fiskars-Prägeschablone mein Papier prägen! Was hab ich mich gefreut 

Für die, die auch so einen Fehlkauf  hatten oder noch aus alten Beständen habe ich ein kleines Tutorial in Bildern gemacht.

Hier die Zutaten_Liste:


Eine BigShot MaschineDie dazugehörende Multipurpose Platform -> die Basisplatte sozusagen
Beide Kunststoffplatten
Ein Stück Moosgummi
Das zu prägende Papier 

Dann beide Tabs zurück klappen
Die Fiskars Prägeplatte
Das zu prägende Papier

Das Mossgummi oben drauf

Beide Kunststoff Platten oben drauf legen
und kurbeln

E voilà - das Blaue sind meine geprägten Papiere!


Da bin ich aber froh, dass ich die Schablonen verwenden kann und sie nicht wieder irgendwie loswerden muss.

Ich wünsch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Neue Woche.


Pin It


Pin It

1 Kommentar:

  1. man muss sich nur zu Helfen wissen

    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen

✿ Herzlichen Dank für dein Kommentar ✿

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...